Arbeitsschutz in Unternehmen – Bezahlbar, kontinuierlich und kundenorientiert

Arbeitsschutz in Unternehmen – Bezahlbar, kontinuierlich und kundenorientiert

Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit baut aus

Immer mehr Unternehmen in Thüringen vertrauen sich in Sachen Arbeitsschutz der individuellen Betreuung des Ingenieurbüros für Arbeitssicherheit Mäder an. Bei der Firmenbetreuung setzen wir als Ingenieurbüro auf eine kundenorientierte, kontinuierliche und persönliche Beratung, die sich an den spezifischen Voraussetzungen eines Betriebes orientiert und einen bezahlbaren Mitarbeiterschutz in den Vordergrund stellt. Dies wird von unseren Kunden aus den verschiedensten Branchen von Bau, Nahrungsmittelherstellung und Fleischverarbeitung bis zur Glas- und Metallherstellung positiv aufgenommen. Gemeinsam mit den Unternehmen schauen wir nach geeigneten Maßnahmen und begleiten sie bei der eigenverantwortlichen Bewältigung ihrer Arbeitsschutz-Aufgaben.

Unseren Kunden ist eine kontinuierliche und vertrauensvolle Betreuung besonders wichtig. Bereits beim ersten Kontakt kommen Neukunden daher mit ihrem zukünftigen Berater in Berührung, ohne einen Umweg über Verkäufer gehen zu müssen. So gewinnt unser Berater von Beginn an ein umfassendes Bild von den Arbeitsschutz-Bedingungen eines Unternehmens und seinen Auflagen von Berufsgenossenschaften und Verbraucherschutz-Ämtern und kann auf seine speziellen Probleme einwirken.

Um die Interessen unserer Kunden bestmöglich vertreten zu können, bauen wir daher aus und stellen neu ein: Seit Anfang September ist Ronald Hein als neue Fachkraft für Arbeitssicherheit für uns tätig und wird einen festen Kundenstamm in allen Fragen von Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz unterstützen. Ronald Hein verfügt zudem über eine Qualifikation als Brandschutzbeauftragter – ein Spezialist in Sachen Brandvermeidung.

In Bau ist auch die neue Betriebsstätte des Ingenieurbüros in Rudolstadt. Voraussichtliche Eröffnung wird im März 2016 sein.

Beitrag in: Allgemein, Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit

Schreib' einen Kommentar (0) ↓