Arbeitssicherheit in Druckereien

Arbeitssicherheit in Druckereien – Arbeitsschutz bei Druckvorstufe, Druck und Endverarbeitung

Die Arbeit in Druckereien wird geprägt vom Einsatz von Hochleistungsmaschinen wie Rotations- und Bogendruckmaschinen, Wickel-, Falz- und Verpackungsmaschinen, Schneidemaschinen, Staplern und Handgeräten, vom Transport und der Lagerung von Materialien und Druckerzeugnissen, aber auch vom Gebrauch von Gefahrstoffen wie Farben, Lacken oder Ätzmitteln. So besteht im Arbeitsalltag einer Druckerei eine Vielzahl von Gefährdungen für Mitarbeiter und zwar in allen Arbeitsbereichen von der Druckvorstufe, über den Druck bis zur Endverarbeitung. Mit einem gut organisierten Arbeitsschutz, ausreichenden Schutzvorrichtungen an den Maschinen und einem gesunden Sicherheitsbewusstsein bei den Mitarbeitern können Arbeitsunfälle vermieden werden. Wir unterstützen Druckereien, für die in der Regel die BG ETEM, die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro und Medienerzeugnisse, zuständig ist.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen